HANDBALL

Mit einem Sieg geht es in die Spielpause

Am Sonntag, den 16.10. galt es die Niederlage gegen den TV Gerhausen mit einer guten Leistung gegen den SG Burlafingen/PSV Ulm vor heimischem Publikum wiedergutzumachen. Es vergingen zu Beginn des Spiels einige Minuten bevor wir uns nach dem 5:5 in der 14. Spielminute dann tatsächlich erstmals absetzen konnten. Schon nach weiteren 5 Minuten konnten wir uns über das Tor zum 4 Tore-Vorsprung, beim Spielstand von 9:5, freuen. Bis zur Halbzeitpause gelang es den Vorsprung beizubehalten. Nach der Halbzeitpause schafften wir es weiterhin eine konzentrierte Leistung aufs Feld zu bringen und belohnten uns mit dem Ausbau des Vorsprungs. Davon zeugen die Spielstände von 16:8 in der 39. Minute und 22:11 in der 53. Minute. In der Schlussphase des Spiels konnten die Gäste zwar nochmal etwas Boden gut machen, doch entschieden wir das Spiel mit 25:16 für uns.

Nicht zuletzt die bärenstarke Torwartleistung, an der die Burlafinger zwischenzeitlich verzweifelten, ermöglichte uns diesen klaren Sieg. Mit diesem Erfolgserlebnis geht es für uns nun in eine 3 wöchige Spielpause, nach der wir hoffentlich auf einige zurückgekehrte Verletze wieder zugreifen können. Unser Nächstes Spiel bestreiten wir am 5. November gegen die 2. Mannschaft des MTG Wangen 2, die sich derzeit auf Platz 3 mit 5:1 Punkten befinden.

Schmerzhafte Niederlage in Gerhausen

Am 8:10 erwartete uns die 2. Mannschaft des TV Gerhausen zu einem Auswärtsspiel. Nach unserem ersten Saisonsieg in der vorherigen Woche gegen Bad Saulgau 2 wollten wir sogleich nachlegen und unser Punktekonto zum 4:4 ausgleichen. Nach dem 4:4 in der 9. Minute des Spiels konnten die Gastgeber aus Gerhausen in den nächsten 10 Minuten einen 6 Tore Abstand etablieren. Das wir nach wie vor gute Chancen auf einen Sieg hatten zeigten die letzten 5 Minuten der ersten Spielhälfte in denen wir zwischenzeitlich nochmals bis auf 2 Tore zum 13:11 herankamen. Den Positivtrend aus den vorangegangenen 5 Minuten konnten wir zu Anfang der zweiten Halbzeit weiter fortsetzen, so gelang es uns innerhalb von 7 Minuten den Anschlusstreffer zum 16:15 zu erzielen. Leider konnten wir aus dieser tollen Aufholjagd kein Kapital schlagen und gerieten abermals mit 6 Toren in Rückstand. Nichts desto trotz zeigte die Mannschaft Kampfgeist und konnte sich bis 2 Minuten vor Schluss wieder auf 2 Tore herankämpfen. Das Letzte Wort hatten leider die Gastgeber und so mussten wir uns mit 27:23 geschlagen geben. 

Mit nur 2 Auswechselspielern für das Feld war leider nicht mehr drin und wir konnten unseren guten Kampfgeist nicht belohnen. Nächste Woche gilt es im 3. Heimspiel der Saison gegen den SG Burlafingen/PSV Ulm eine gute Leistung abzuliefern an deren Ende hoffentlich ein glücklicherer Ausgang für uns steht. Anpfiff ist hier wie gewohnt um 17 Uhr.

Positiver Leistungstrend gegen Laupheim 2 zu verzeichnen

Am Samstag, den 24.09., trafen wir in einem Auswärtsspiel auf HV Rot-Weiß Laupheim 2. Zu Beginn des Spiels lieferten wir gute erste Minuten, doch mussten wir nach dem 3:3 in der 7. Minute erstmals abreißen lassen. Nach 15 Minuten hatte sich Laupheim 2 dann schon auf 9:4 abgesetzt. Bis zur Halbzeit konnten wir verhindern, dass der Rückstand größer wird, dennoch ging die erste Halbzeit mit 14:9 klar an Laupheim. Die 2. Halbzeit sollte sich als spannender herausstellen, wenn auch der erste Eindruck dies nicht vermuten ließ. Wir konnten nicht verhindern dass Laupheim 2 zunächst weiter bis zum 20:13 in der 39. Minute davonziehen konnte. Auch in den weiteren Minuten konnten wir den Rückstand zunächst nicht eindämmen und lagen auch nach 49 Minuten noch mit 7 Tore, beim Stand von 24:17, hinten. Doch in den letzten 10 Minuten bewerkstelligten wir es den Rückstand durch eine offensive Deckung nochmals aufzuholen. 80 Sekunden vor Schluss erzielten wir das 25:23, letzten Endes konnte sich Laupheim 2 aber durchsetzen und wir beendeten das Spiel mit 27:23.

Die vorhandene Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Vogt reichte uns nicht um Laupheim niederzuringen. Insbesondere der Angriff machte im Vergleich zur vorangegangenen Woche einen guten Eindruck. Jetzt gilt es noch an unserer Abwehr zu arbeiten und im nächsten Spiel, das wir am Sonntag, den 02.10. um 17 Uhr in Dietenheim gegen Bad Saulgau 2 bestreiten, den ersten Sieg einzufahren. 

Die ersten beiden Punkte sind da!

Am Sonntag, den 2. 10., konnten wir in Dietenheim unseren ersten Sieg der Saison gegen den TSV 1848 Saulgau 2 feiern. Nach einer engen Startphase im Spiel, an deren Ende das 9:9 in der 17. Minute stand, konnten sich die Gäste zunächst erstmals absetzen. Bis zur 23. Minute gerieten wir mit 3 Toren in Rückstand, den wir allerdings bis zur 25. Minute mit dem Tor zum 14:14 wieder egalisieren konnten. Am Ende der ersten Halbzeit stand dann ein 14:17 zu Gunsten der Gäste. Mit Beginn der 2. Halbzeit begann sogleich unsere Aufholjagd. Schon nach 6 Minuten erzielten wir den Ausgleichstreffer zum 19:19 und erzwangen eine Auszeit der Gäste. Der Auszeit zum Trotz gelang es uns weiter Druck zu machen und bis zur 45. Minute einen 2 Tore Vorsprung auf die Gäste aufzuweisen. In der 50. Minute wurde es dann nochmals eng, als den Gästen aus Saulgau der Ausgleich zum 25:25 gelang, dem wieder aber sogleich innerhalb von 3 Minuten das 28:25 entgegensetzten. Den Schlusspunkt setzten wir mit dem 33:29.

In einem hart umkämpften Spiel bewiesen wir Durchhaltevermögen und belohnten uns am Ende mit einer guten Teamleistung selbst. Die ersten 2 Zähler auf unserem Punktekonto mach Hunger auf mehr. Am Samstag gilt es auswärts gegen den TV Gerhausen 2 das nächste Erfolgserlebnis zu haben und weitere 2 Punkte einzusammeln.

Enttäuschende Vorstellung beim erstem Saisonspiel

Am 18 September starteten wir in die lang ersehnte neue Handballsaison. Nach einer harten und schweißtreibenden Vorbereitung, mit guten Trainingsspielen waren unsere Erwartungen hoch. Als ersten Gegner durften wir den HC LJG Vogt in Dietenheim begrüßen. Zum Start des Spiels gerieten wir jedoch gleich mit 2:6 und 3:7 in Rückstand. In den darauffolgenden Minuten konnten wir uns zwar auf ein 6:7 heranarbeiten doch zogen uns die Vogter in den abschließenden 10 Minuten der ersten Halbzeit sogleich wieder auf 6:10 davon. In der 2. Halbzeit setzte sich unsere schlechte Leistung zunächst fort. Bis zur 40. Minute konnten die Vogter die höchste Tordifferenz von 8 Toren zum 9:17 herausspielen. Danach konnten wir zwar wiederum Schritt halten und den Rückstand zeitweise wieder auf 5 Tore reduzieren (15:20, 56.Minute), doch mussten wir dies in den letzten Minuten des Spiels wiederum aufgeben. Das Spiel endete mit dem enttäuschenden Endergebnis von 16:24.

Eine schlechte Torausbeute und teilweise unnötige 2-Minuten-Strafen wegen Meckerns durch welche wir dann zeitweise in doppelter Unterzahl spielen mussten ließen kein besseres Ergebnis zu. Nochmals schmerzhafter macht diese Niederlage die Verletzung von Fabian Kirchner, der bereits in der ersten Halbzeit umknickte und verletzt vom Feld musste. Am Samstag, den 24.09., geht es für uns zum HV RW Laupheim 2. Der Anpfiff ist um 17:30.

Handballtag 2016: „Ich spiele Handball, spiel doch einfach mit!“

HSG Illertal zu Gast an der Bischof-Ulrich- Grundschule Illertissen

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Ich spiele Handball, spiel doch einfach mit!“ fand am Freitag, 30.September, der Handballtag der HSG Illertal in der Illertisser Grundschule statt. An diesem Tag konnten die Kinder der zweiten Klassen die Handballsportart kennenlernen, betreut von Trainern der HSG Illertal.

Weiterlesen ...

Anmelden