Aktuelles

Gute Leistung jedoch ohne Punkte für die HSG

Beim TSV Blaustein erwartete uns am 17.10 die bislang auf dem Papier größte Herausforderung. Mit einer Bilanz von 6:2 vor dem Spiel waren sie als Dritter der Tabelle favorisiert. Nichts destotrotz sollte uns ein spannendes Spiel erwarten. Nach dem 2:2  in der 5. Minute konnten wir uns zügig innerhalb von weiteren 5 Minuten mit 4 Toren zum 2:6 absetzen.

Weiterlesen ...

Schwache Vorstellung führt zur 4. Niederlage

In das Spiel gegen den HC LJG Vogt am 11.10.15 startete die HSG so vielversprechend wie noch nie in dieser Saison. Nach 10 Minuten waren die Gäste immer noch ohne Tor und mit dem 5:0 konnte man sich schon früh einen guten Vorsprung herausspielen. Zwar konnten die Gäste zwischenzeitlich immer wieder verkürzen zum 5:3 oder 10:7, doch erspielte man sich zur Halbzeitpause mit dem 13:7 sogar einen 6-Tore-Vorsprung. An diese gute erste Halbzeit wollte die HSG Illertal natürlich anknüpfen, doch konnte dies leider nicht bewerkstelligt werden. Nach 13 Minuten in der 2. Hälfte hieß es 14:12 und die Gäste hatten den Rückstand fast schon egalisiert. Nach Auszeit der Heimmannschaft konnte man Vogt zunächst noch einmal auf bei einem 3 Tore Abstand halten. Mit dem 17:14 9 Minuten vor Schluss leitete die HSG die Schlussphase des Spiels ein. Im Anschluss gelang es uns nicht nochmal ein Tor nachzuschieben und nach dem 17:17 Ausgleichstreffer in der 59. Minute gingen die Gäste 8 Sekunden vor Schluss das erste Mal in Führung und erzielten das Tor zum 17:18 Endstand.

 

Nach einer guten ersten Halbzeit, aber mit nur 4 Toren sehr schwachen zweiten Hälfte, kassierten wir eine weitere Niederlage und stehen weiterhin ohne Punkt da. Am Samstag geht es nach Blaustein zum 3. Platzierten TSV Blaustein 2.

Niederlage beim TG Biberach

Am vergangenen Samstag ging es in Biberach gegen die ebenfalls noch punktlosen Hausherren der TG Biberach 2. Das Spiel begann vielversprechend mit dem ersten 7-Meter für die HSG nach 30 Sekunden absolvierter Spielzeit, welcher sicher verwandelt wurde. In den folgenden ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzten. Nach dem 6:5 in der 18. Minute musste die HSG dann abreißen lassen und die Gäste konnten innerhalb von 5 Minuten einen 5 Tore Vorsprung herausarbeiten. Bis zur Halbzeit wurde dieser Rückstand beibehalten und die Mannschaften verabschiedeten sich beim Stand von 14:9 in die Kabinen. In den ersten 5 Minuten der 2. Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften wirklich durchsetzen. Lediglich der TG Biberach konnte ein Tor erzielen. Im Anschluss an eine doppelte Unterzahl durch 2 kurz aufeinanderfolgende Zeitstrafen für die HSG konnte sich Biberach den zwischenzeitlichen Höchstvorsprung von 8 Toren zum 19:11 erspielen. Zwar schaffte es die HSG noch einmal den Rückstand auf 6 Tore zum 20:14 zu verringern, doch konnten die Biberacher ihren Vorsprung verteidigen und das Spiel wurde für die HSG Illertal mit einem enttäuschenden Ergebnis von 25:17 beendet.

 

 

Nächste Woche geht es zur TSZ Lindenberg, die vergangene Woche beim derzeitigen Tabellenführer SG Burlafingen/PSV Ulm ein Unentschieden (30:30) erspielt haben und zuvor auswärts beim TSG Söflingen 2 eine knappe Niederlage (22:21) hinnehmen mussten.

Schwacher Auftritt beim TSZ Lindenberg

Am Samstag, den 03.10.15, ging es um 20 Uhr zum TSZ Lindenberg. Leider konnten wir nur eine sehr kleine Mannschaft von 7 Mann aufbringen, jeder Spieler der HSG musste also durchspielen. Leider schon zum Start des Spiels mussten wir nach dem 1:1 schnell abreißen lassen und waren in der 7. Minute 4:1 in Rückstand. Auch in den folgenden Minuten konnten wir uns nicht fangen und beim Stand von 11:5 in der 18. Minute wurde die Auszeit unsererseits gezogen. Bis zur Halbzeit war keine Besserung in Sicht und man schloss die enttäuschende 1. Halbzeit mit 20:11 ab. Mit Beginn der 2. Hälfte konnte man den Spielstand schnell auf ein 7 Tore Rückstand (20:13) in der 33. Minute verringern. Genauso schnell wie der Abstand verringert wurde, wuchs er aber auch wieder und in der 35. Minute hieß es 24:14. Im Folgenden blieben die Verhältnisse lange gleich bis die HSG Illertal in der 52. Minute das Tor zum 35:24 warf. Zum Abschluss des Spiels folgte noch einmal eine Serie an Toren der Gastgeber und das Spiel endete mit einem Spielstand von 42:26.

 

Ersatzgeschwächt ließen wir in diesem Spiel viel zu viele Gegenstöße zu und auch diverse Abpraller, die nicht gesichert werden konnten führten zu vielen Toren. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel am 11.10.15 gegen den mit Lindenberg punktgleich auf Platz 6 liegenden HC LJG Vogt. 

Hohe Niederlage zum Saisonauftakt

Zum Saisonbeginn am 20.09. der Spielzeit 2015/2016 erwarteten wir mit der TSG Leutkirch einen, zwar aus der Relegation bekannten, doch sehr starken Gegner. Angesichts dessen, dass wir zur Relegation eine auf dem Papier noch wesentlich stärkere Mannschaft hatten, machten wir uns nur recht kleine Hoffnungen mit einem Sieg in die Saison zu starten.

Doch war der Start des Spiels recht vielversprechend. Zwar konnten wir den TSG Leutkirch nicht davon abhalten Tore zu schießen, doch konnten wir zunächst beständig mit Toren unsererseits antworten. Nach dem 8:9 in der 16. Minute durch die Gäste konnten sich selbige das erste Mal im Spiel einen 3-Tore-Vorsprung herausspielen. Diesen bauten sie bis zur Halbzeit beständig aus und mit einem Spielstand von 13:19 ging es in die Kabinen. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte der Rückstand von 6 Toren zunächst gehalten werden bis zum Spielstand von 15:20, wonach einige Gegenstöße für einen Rückstand von 10 Toren zum 19:29 sorgten. Gegen Ende des Spiels gab es leider noch eine unglückliche Szene in der die Nummer 20 der Gäste bei einem Gegenstoß in der Luft mit dem HSG-Torwart Jens Marka kollidierte und sich am Knie verletzte. Die HSG konnte noch einige Tore gut machen, doch reichte es nicht mehr zu einem zufriedenstellenden Ergebnis und sie musste sich mit einem Endstand von 27:35 geschlagen geben.

 

Alles in allem kann man aber auch aus diesem Spiel positives mitnehmen. Gegen eine der Mannschaften, die wohl um den Aufstieg mitspielen wird, machte man zwar keine gute Figur, aber auch keine allzu schlechte. Das Saisonziel um einen Platz im Mittelfeld mitzuspielen ist nicht unrealistisch. Am kommenden Samstag geht es auswärts gegen den ebenfalls noch punktlosen TG Biberach 2. 

Anmelden