Aktuelles

HSG Illertal wieder online!

HSG-Illertal.de ist wieder da!

Pünktlich noch vor dem Start in die neue Saison kommt die neue Seite online. Es hat lange gedauert aber das Ergebnis kann sich sehen lassen wie wir finden. Nach einigen Monaten Arbeit von Tobias Guter, Nicolas Andritsch und Sebastian Reichle (www.avoox.com) haben wir die neue Internet-Präsenz auf die Füsse stellen können. Es hat sich nicht nur einiges am Aussehen geändert - wie Ihr sehen können. Sondern es gibt auch viele neue Funktionen die ihr erst beim zweiten Blick erkennen werdet. Wir haben noch nicht alle Informationen zusammen, daher ist die Seite an der ein oder anderen Stelle noch nicht vollständig. Aber der Anfang ist gemacht und wir werden in der nächsten Zeit weitere Informationen bereitstellen. 

Ihr findet hier alle Informationen zu den Mannschaften, Trainingszeiten, Spielberichten, Tabellen und vieles mehr. Auch seid ihr recht herzlich auf unserer Facebook-Seite (siehe Footer oder https://www.facebook.com/hsgillertal). Hier werdet ihr auch ständig auf dem Laufenden gehalten. 

Bis dann eure HSG Illertal

7 neue C-Lizenztrainer in der HSG

Zu den Trainerlehrgängen des Bayrischen Handballverbandes (BHV) konnte die HSG 7 Jugend-und Aktivtrainer schicken. Die Lehrgänge liefen über insgesamt 7 Wochenenden in Aichach. Insbesondere für die Jugendtrainer waren die Lehrgänge sehr interessant und motivierend. Viele neue Ideen, Übungsformen und die Trainingsrahmenkonzeption des DHB wurden vermittelt und teils auch schon im Trainingsbetrieb umgesetzt.

Somit hofft die HSG den Kindern und Jugendlichen ein vielfältiges, „ Spaß am Spiel vermittelndes“ Training anzubieten und Nachwuchskräfte für unseren Sport zu begeistern. Die Lehrgänge waren hierzu ein wichtiger Schritt. Der Austausch innerhalb der Kursteilnehmer während der Pausen ermöglichte zudem einen Blick über den Tellerrand. Zur Lizenz gehörte zudem ein Schiedsrichterseminar, ein Nachweis über einen 16 stündigen Ersthelferkurs sowie natürlich die Prüfung. In der Prüfung gab es neben einem schriftlichen und mündlichen Teil eine Lehrprobe. Im Namen aller Teilnehmer möchte ich mich bei der Spielgemeinschaftsleitung herzlich bedanken und hoffe auf eine zukünftig erfolgreiche Jugendarbeit in der HSG.


Ihr Frieder Schenk

Derbysieg in Vöhringen

Am Sonntag, den 26. März, ging es für uns zum Derby nach Vöhringen. Gleich zu Anfang konnten wir die 2. Mannschaft des SC Vöhringen unter Druck setzen und legten mit 0:3 vor. Nachdem wir uns, trotz 3 vergebener 7-Meter, bis kurz vor der Halbzeit auf ganze 6 Tore absetzen konnten (4:10, 27. Minute) mussten wir in den letzten Minuten der ersten Hälfte die Hausherren nochmals rankommen lassen. 8:11 stand schließlich in der Halbzeitpause dann auf der Anzeigetafel. Die 2. Hälfte begangen wir dann genauso stark wie die Erste. Nach 6 Minuten konnten wir wieder 5 Tore Vorsprung vorweisen, welchen wir bis zur 50. Minute nicht mehr aufgaben. In den letzten 10 Minuten gelang es dem SC Vöhringen 2 nochmals ein wenig Boden gut zu machen, doch brachten wir die 2 Punkte mit 18:21 nach Hause.

Wieder konnten wir uns auf eine starke Torwartleistung stützen. Diese 2 wichtigen Punkte bringt jetzt auch die Konkurrenz aus Wangen und Biberach in Zugzwang, welche am nächsten Samstag aufeinandertreffen. Unser nächstes und vorletztes Spiel dieser Saison bestreiten wir am 22.04. um 20 Uhr in Leutkirch, bevor es am 30. April um 15 Uhr im Saisonfinale gegen die TG Biberach 2 gilt die Vizemeisterschaft entgültig für uns zu entscheiden.

Bomben Abwehr führt uns zu deutlichem Sieg

Am 15.10. empfingen wir um 17:30 die HSG Langenargen-Tettnang in der Dietenheimer Halle. Mit Blick auf das darauf folgende Spiel auswärts beim bis dato ungeschlagenen TSV Bad Saulgau 2, waren dies 2 wichtige mögliche Punkte. In der ersten Halbzeit taten wir uns noch recht schwer. Mehr als 3 Tore Vorsprung waren hier nicht drin. Mit dem Halbzeitpfiff kassierten wir dann nochmals ein Tor und mussten uns mit einem Halbzeitstand von 13:11 begnügen. In der 2. Hälfte machten wir dann hinten dicht, ließen in den ersten 19 Minuten der 2. Hälfte gerade einmal 4 Tore zu während wir weiterhin vorne erfolgreich waren. 10 Minuten vor Schluss hieß es dann 24:15 zu unseren Gunsten. Am Ende holten wir uns einen 30:19 Sieg.

Durch eine hervorragende Abwehrleistung in der 2. Hälfte, der wohl besten seit langem, konnten wir uns deutlich gegen die Gäste aus Langenargen durchsetzen. Mit 6:4 Punkten stehen wir hiermit nun auf dem 4. Tabellenplatz und treffen am Samstag, den 21.10. um 20 Uhr auf den Tabellenführer aus Bad Saulgau. Es erwartet uns auswärts ein schweres Spiel gegen die mit 10:0 noch ungeschlagenen Saulgauer.

26:25! Wichtiger Sieg gegen MTG Wangen 2

Am Sonntag, den 19. März, gab es bei uns das Spitzenspiel gegen die MTG Wangen 2 - 3.-platziert nach Minuspunkten - zu sehen. Das Spiel hätte knapper und spannender kaum werden können. Zwar konnten wir uns schon bald nach Anpfiff mit 2 Toren absetzen (5:3, 11. Minute), doch gelang es uns nicht lang diesen Vorsprung zu halten. Nach dem Ausgleich durch die Gäste zum 8:8 in der 19. Minute verlief das Spiel dann im gleichbleibenden Schema, wir legten ein Tor vor und Wangen gleichte aus, bis zur Halbzeit. Beim Stand von 15:15 ging es dann in die 2. Halbzeit. Im Verlauf der 2. Hälfte konnten wir dann nicht verhindern dass sich Wangen 2 mal absetzte. Einmal kurz nach der Pause zum 15:17 und das 2. mal nach 50 Minuten zum 21:23, nachdem wir zwischenzeitlich wieder führten (19:17, 40. Minute). In den Abschließenden 10 Minuten konnten wir dann bald wieder ausgleichen und das Spiel letzten Endes knapp mit 26:25 für uns entscheiden.

In der ersten Halbzeit sind 2 Leistungen hervorzuheben, die von Roman Gulde der im Tor die gegnerischen Außen zur Verzweiflung brachte und die von Michi Ruepp der 6 der ersten 8 Tore erzielte. Abseits davon verdienten wir uns durch eine starke Mannschaftsleistung diesen knappen Sieg und hielten Wangen im Rennen um die Vizemeisterschaft auf Abstand. Am Sonntag, den 26.03., steht das Derby gegen die 2. Mannschaft des SC Vöhringen an. Anpfiff ist im Vöhringer Sportpark um 17 Uhr. 

Herzschlagfinale gegen Biberach

Am Sonntag, den 30. April, gab es das Saisonfinale gegen die TG Biberach 2. In einem knappen Spiel, in dem der Aufstieg in die Bezirksliga auf dem Spiel stand, zogen wir letzten Endes gegen die Biberacher mit Landesligaverstärkung den Kürzeren. Dennoch lieferten wir ein gutes Spiel ab und verlangten unseren Gegnern alles ab. Die erste Halbzeit erwieß sich als sehr zäh: So stark auch unsere Abwehr stand, so wenig brachten wir im Angriff zustande. Nach 7 Minuten waren die Gäste schon 1:4 vorrangezogen. Es dauerte ganze 17 Minuten bis wir uns wieder herangekämpft hatten und den Ausgleichstreffer zum 6:6 erzielten. Bemerkenswerterweiße konnten wir in dieser Zeit Biberach bei gerade einmal 2 (!) Toren halten. Zur Halbzeit stand es dann 7:7 und das Manko war klar: Zu wenig Tore erzielten wir selbst. In den ersten Minuten der 2. Halbzeit deutete sich zunächst an dass sich dies schnell ändern könnte. Durch schnelles Spiel konnten wir uns schon nach 3 Minuten mit 2 Toren absetzen (10:8), allerdings gelang es uns nicht uns weiter abzusetzen. Bis zum 17:17 10 Minuten vor dem Schlusspfiff befanden wir uns auf Augenhöhe. Nach einigen leichten Ballverlusten mussten wir dann schmerzhafte Gegentore hinnehmen, womit es 130 Sekunden vor Schluss 17:20 zu Gunsten von Biberach stand. Selbst daraufhin hatten wir nochmals die Chance durch Gegenstöße den Anschlusstreffer zum 19:20, oder gar den Ausgleich, zu erzielen und die Schlusssekunden nochmals spannend zu machen, doch scheiterten wir in diesem entscheidendem Moment an uns Selbst. 

Nichts desto Trotz können wir erhobenen Hauptes aus der Saison 2016/2017 und dem Saisonfinale gegen den TG Biberach 2 herausgehen. In einer starken Bezirksklasse erspielten wir uns den 3. Platz mit 24:16 Punkten, den Biberachern mit 7 (!) Spielern aus der ersten Mannschaft verlangten wir alles ab! Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Fans die uns am Sonntag unterstützt haben.

Sieg gegen Friedrichshafen festigt den 2. Platz

Ein Pflichtsieg stand am vergangen Samstag für uns auf dem Programm. Gegen den Vorletzten HSG Friedrichshafen-Fischbach 2 galt es unseren 2. Tabellenplatz zu festigen. Zunächst machten es uns die Gäste, oder wir uns selbst, schwerer als uns lieb war. Zwar konnten wir uns zur 7. Minute mit 2 Toren, zum 6:4, absetzen, jedoch gelang es uns lange nicht diesen Vorsprung weiter auszubauen. Fischbach blieb dran und erzielte in der 24. Minute dann sogar den Ausgleichstreffer zum 15:15. Bis zur Halbzeitpause konnten wir uns dann erstmals deutlicher absetzen. Nach 30 Minuten führten wir dann schließlich mit 21:17. Damit war dann der Bann gebrochen und wir bauten unsere Führung in der 2. Hälfte des Spiels nach und nach weiter aus. Nach 47 Minuten konnten wir dann einen Vorsprung von 8 Toren beim 30:22 vorweisen. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 38:28.

In einem Spiel das zunächst enger war als man annehmen dürfte, wenn man das Endergebnis als Maßstab nimmt. Eine schlechte Abwehrleistung in der ersten Hälfte machte dies möglich. Zu spät gingen wir auf die Gäste heraus und störten ihr Angriffsspiel. In der 2. Halbzeit fingen wir uns dann und gingen schließlich siegreich vom Platz. Nach einem spielfreien Wochenende wartet dann eine schwierige Aufgabe auf uns. Die 2. Mannschaft des MTG Wangen, 4. Platzierter mit 5 Punkten Rückstand auf uns bei 2 Spielen weniger, kommt nach Dietenheim. Anpfiff ist am 19. März wie gewohnt um 17 Uhr.

Anmelden