Am Sonntag, den 30. April, gab es das Saisonfinale gegen die TG Biberach 2. In einem knappen Spiel, in dem der Aufstieg in die Bezirksliga auf dem Spiel stand, zogen wir letzten Endes gegen die Biberacher mit Landesligaverstärkung den Kürzeren. Dennoch lieferten wir ein gutes Spiel ab und verlangten unseren Gegnern alles ab. Die erste Halbzeit erwieß sich als sehr zäh: So stark auch unsere Abwehr stand, so wenig brachten wir im Angriff zustande. Nach 7 Minuten waren die Gäste schon 1:4 vorrangezogen. Es dauerte ganze 17 Minuten bis wir uns wieder herangekämpft hatten und den Ausgleichstreffer zum 6:6 erzielten. Bemerkenswerterweiße konnten wir in dieser Zeit Biberach bei gerade einmal 2 (!) Toren halten. Zur Halbzeit stand es dann 7:7 und das Manko war klar: Zu wenig Tore erzielten wir selbst. In den ersten Minuten der 2. Halbzeit deutete sich zunächst an dass sich dies schnell ändern könnte. Durch schnelles Spiel konnten wir uns schon nach 3 Minuten mit 2 Toren absetzen (10:8), allerdings gelang es uns nicht uns weiter abzusetzen. Bis zum 17:17 10 Minuten vor dem Schlusspfiff befanden wir uns auf Augenhöhe. Nach einigen leichten Ballverlusten mussten wir dann schmerzhafte Gegentore hinnehmen, womit es 130 Sekunden vor Schluss 17:20 zu Gunsten von Biberach stand. Selbst daraufhin hatten wir nochmals die Chance durch Gegenstöße den Anschlusstreffer zum 19:20, oder gar den Ausgleich, zu erzielen und die Schlusssekunden nochmals spannend zu machen, doch scheiterten wir in diesem entscheidendem Moment an uns Selbst. 

Nichts desto Trotz können wir erhobenen Hauptes aus der Saison 2016/2017 und dem Saisonfinale gegen den TG Biberach 2 herausgehen. In einer starken Bezirksklasse erspielten wir uns den 3. Platz mit 24:16 Punkten, den Biberachern mit 7 (!) Spielern aus der ersten Mannschaft verlangten wir alles ab! Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Fans die uns am Sonntag unterstützt haben.

Anmelden