Am vergangenen Samstag ging es in Biberach gegen die ebenfalls noch punktlosen Hausherren der TG Biberach 2. Das Spiel begann vielversprechend mit dem ersten 7-Meter für die HSG nach 30 Sekunden absolvierter Spielzeit, welcher sicher verwandelt wurde. In den folgenden ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzten. Nach dem 6:5 in der 18. Minute musste die HSG dann abreißen lassen und die Gäste konnten innerhalb von 5 Minuten einen 5 Tore Vorsprung herausarbeiten. Bis zur Halbzeit wurde dieser Rückstand beibehalten und die Mannschaften verabschiedeten sich beim Stand von 14:9 in die Kabinen. In den ersten 5 Minuten der 2. Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften wirklich durchsetzen. Lediglich der TG Biberach konnte ein Tor erzielen. Im Anschluss an eine doppelte Unterzahl durch 2 kurz aufeinanderfolgende Zeitstrafen für die HSG konnte sich Biberach den zwischenzeitlichen Höchstvorsprung von 8 Toren zum 19:11 erspielen. Zwar schaffte es die HSG noch einmal den Rückstand auf 6 Tore zum 20:14 zu verringern, doch konnten die Biberacher ihren Vorsprung verteidigen und das Spiel wurde für die HSG Illertal mit einem enttäuschenden Ergebnis von 25:17 beendet.

 

 

Nächste Woche geht es zur TSZ Lindenberg, die vergangene Woche beim derzeitigen Tabellenführer SG Burlafingen/PSV Ulm ein Unentschieden (30:30) erspielt haben und zuvor auswärts beim TSG Söflingen 2 eine knappe Niederlage (22:21) hinnehmen mussten.

Anmelden